h1

Champions League Auslosung

August 30, 2008

Am Mittwoch wurde noch Champions League Qualifikation gespielt, und einen Tag später steht nun auch schon die Gruppenauslosung für die Champions League Saison fest.

Gruppe A: Chelsea, Roma, Girondins Bordeaux, CFR Cluj
Chelsea dürfte der sichere Tipp in dieser Gruppe sein. Die Engländer sind einfach zu heimstark und bei den Auswärtsspielen wird man im Schongang agieren und sicher in die K.O. Runde segeln. Der AS Roma und die Franzosen von Bordeaux werden sich den zweiten Platz ausmachen, während die Rumänen von Cluj zwar die große Unbekannte in der Gruppe sind, aber nichts mitzureden haben.

Gruppe B: Inter Mailand, Werder Bremen, Panathinaikos, Famagusta
Eigentlich heisst sollten Inter Mailand und die Bremer Gesprächsthema Nr.1 in der Gruppe B sein, doch angesichts der jüngten Resultate scheint beinahe das Duell Pananthinaikos vs. Famagusta interessanter zu sein. Famagusta hat Olympiakos Piräus aus dem Bewerb geworfen, während die „Kollegen“ von Omonika Nikosia dafür gesorgt haben das AEK nicht in die UEFA Cup Hauptrunde eingezogen ist. 2:0 für Zypern. Grundsätzlich ändert die politische Brisanz in der Gruppe aber nur wenig daran, dass Inter Mailand großer Favorit ist während Bremen und Panathinaikos um den zweiten Platz kämpfen sollten.

Gruppe C: FC Barcelona, Sporting Lissabon, FC Basel, Schachtjor Donezk
Auf den ersten Blick vielleicht keine sonderlich aufregende Gruppe, aber spanisch-portugiesische Duelle haben es seit jeher in sich und die Millionentruppe von Donezk ist Stammgast in der Champions League und möchte endlich einmal ein Viertelfinale erreichen. Die Schweizer vom FC Basel sind (vor allem zuhause) auch nicht zu unterschätzen. Barcelona sollte in Normalform dennoch den Gruppensieg davontragen; die anderen Teams kämpfen um den zweiten Aufstiegsplatz.

Gruppe D: Liverpool, PSV Eindhoven, Olympique Marseille, Atletico Madrid
Eine sehr schwierige Gruppe! Atletico Madrid demonstrierte im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde  gegen Schalke 04 eindrucksvoll seine Stärke, Liverpool quälte sich gegen Lüttich durch die Verlängerung und mit Marseille sowie dem PSV Eindhoven sind noch zwei Vereine der gehobenen Mittelklasse in dieser Gruppe D vertreten. Kurz gesagt: Alles ist möglich!

Gruppe E: Manchester United, Villareal, Celtic Glasgow, Aalborg
ManU steht eine Stufe über allen anderen Klubs in dieser Gruppe. Aalborg ist der krasse Außenseiter während Villareal und Celtic Glasgow in etwa gleich stark einzuschätzen sind. Villareal hat bereits in der Champions League Gruppenphase 2003/2004 Bekanntschaft mit Manchester United gemacht; damals erreichten die Spanier sogar das Champions League Halbfinale. Die Schotten von Celtic Glasgow sind vor allem im eigenen Stadion nur schwer zu besiegen und haben schon dem ein oder anderen ganz großen Klub ein Bein gestellt.

Gruppe FOlympique Lyon, Bayern München, Steaua Bukarest, AC Florenz
Wenn die Bayern nicht bald das Formtief des Saisonbeginns überwinden, dann wird diese Gruppe schwieriger als sie auf den ersten Blick aussieht. Olympique Lyon ist französischer Serienmeister, Steaua Bukarest hat in der Qualifikation immerhin Galatasaray Istanbul aus dem Bewerb geworfen und über den AC Florenz (Ex Verein von Luca Toni) aus dem Land des Weltmeisters muss eigentlich nicht viel gesagt werden. Trotzdem: Spielen alle Mannschaften in Normalform, dann sollten die Bayern und Olympique Lyon das Rennen um die beiden Aufstiegsplätze machen.

Gruppe G: Arsenal, FC Porto, Fenerbahce Istanbul, Dynamo Kiew
Stark! Arsenal ist noch immer auf der Jagd nach dem ersten Champions League Titel, der FC Porto demolierte in der vergangenen Saison regelrecht den Rest der portugiesischen Liga, Fenerbahce Istanbul brachte Chelsea in der letzten Champions League Saison an den Rand des Ausscheidens und Dynamo Kiew spazierte in der Champions League Qualifikation mit einem Gesamtscore von 8:2 gegen Spartak Moskau in die Champions League Hauptrunde.

Gruppe H: Real Madrid, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg, BATE Borisow
Den einzigen ganz großen Schlager der Champions League Gruppenphase sehen wir in der Gruppe H wenn Real Madrid und Juventus Turin aufeinandertreffen; „Weißes Ballett“ gegen die „Alte Dame“. Das i-Tüpfelchen ist der regierende UEFA Cup und Supercup Sieger Zenit St. Petersburg, während es für BATE Borisow (Weißrussland) darum geht erstmals Champions League Luft zu schnuppern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: